Wexford

Küsteneinfahrt für Wikinger und Leuchtfeuer für Opernwerke. Waesfjord, also Einfahrt zum Watt, nannten die Wikinger die im 9. Jahrhundert gegründete Hafenstadt am River Slaney. Nach einer ereignisreichen Geschichte, von der Unterstützung für die Konföderation Irland um 1640 mit der darauf folgenden Rückeroberung Irlands und Plünderung Wexfords durch Oliver Cromwell bis hin zur Entwicklung des Zentrums der irischen Rebellion gegen die englische Herrschaft 1798, ist die Stadt Wexford heute eine der bedeutendsten Einkaufsstädte in Irland.

Stadtinformationen Wexford

Provinz Leinster
Grafschaft Antrim
Fläche k.A.
Einwohner ca. 8.800
Vorwahl k.A.
Off. Webseite www.wexfordtourism.com

Historische Zeitzeugen wie das Westgate, ein Tor der mittelalterlichen Befestigung, die St. Selskar’s und das Hook Head Lighthouse , eines der ältesten, noch betriebenen Leuchtfeuer der Weltmeere, stehen einer regen neuen Bautätigkeit gegenüber.

Am Hafen von Wexford entstand das Key West Centre, die komplette Kai-Anlage wurde modernisiert, trotzdem wurde Wexford in seiner Bedeutung als Hafenstadt auf Grund der stetig wechselnde Sandbänke von dem 20 km südlich gelegenen Tiefwasser-Hafen in Rosslare abgelöst.

Der Hafen der Seefahrer wurde zum Hafen der Opernfreunde, im Oktober und November werden die Ohren und Augen der Besucher beim dreiwöchigen Wexford Opera Festival mit ausgewählten, oft lang vergessenen, Opernwerken ebenso wie mit anderen Konzerten aller Stilrichtungen verwöhnt.

Übersichtskarte