Schlosshotels & Herrenhäuser

Richtig stilvoll wird ein Irland-Urlaub erst mit der richtigen Unterkunft. Neben gemütlichen Bed & Breakfasts bieten sich auf der grünen Insel natürlich Herrenhäuser (Mansion) und Schlösser (Castle) an. Da der Unterhalt eines solch herrschaftlichen Wohnsitzes nicht gerade preiswert ist, haben viele Besitzer ihren Familienwohnsitz zum Hotel ausbauen lassen. In der stattlichen Herschaftssitzen können sich nun Urlauber für einige Tage wie Lord und Lady fühlen.

Gerade die größeren Schlösser wurden bevorzugt zu Fünf-Sterne-Luxushotels umgewandelt, mit gut betuchten Gästen als Zielgruppe. Entsprechend hoch sind auch die Preise für Übernachtungen. Aber auch Reisende mit kleinerem Geldbeutel können für sich ein Schlosshotel in moderater Preisklasse finden. Preiswerter als die Schlossanlagen sind in der Regel die Herrenhäuser, die als Pension oder Hotel Gäste aufnehmen.

Entsprechend dem ländlichen Ambiente der Unterkunft werden auch Freizeitaktivitäten wie Reiten und Golf angeboten. Fast alle der ehemaligen Herrschaftsitze sind von wunderschönen Parkanlagen umgeben, genau das Richtige für Besucher, die einfach ein paar Tage ausspannen wollen.

Einige der älteren Burganlagen bieten ein organisiertes Mittelalterprogramm an. Neben der authentischen Unterbringung wird gespeist wie zu Zeiten der alten Könige Irlands. Es werden Ritterturniere veranstaltet und der Gast kann eine Jagd mit Falken bestaunen.

Je nach Planung des Urlaubs kann man ein Schloss oder Herrenhaus als Basis wählen und dann von dort aus Touren starten. Alternativ kann man auch eine Schlösserroute wählen und jede Nacht in einem anderen Schlosshotel oder Herrenhaus verbringen. Bei einer Schlössertour bewohnt man Häuser aus verschiedenen Epochen, einige etwas luxuriöser, andere mehr rustikal.

Neben selbst organisierten Touren besteht auch die Möglichkeit, organisierte Reisen zu Buchen. Bei diesen Touren werden meist Schlösser in einer bestimmten Region oder zu einem vorgegebenen Themengebiet besucht.