Ballina

Die zweitgrößte Stadt und zugleich die County Town des Grafschaft Mayo ist die Stadt Ballina. Sie hat ungefähr 8500 Einwohner und ist die Heimatstadt der irischen Präsidentin Mary Robinson. Die ersten Häuser wurden aus den Überresten des Augustinerklosters Moyne Abbey sowie den nachwievor imposanten Ruinen des Kloster der Rosserk (Franziskaner) und dem der Rathfran (Dominkaner) erbaut.

Sehenswert sind der am Stadtrand liegende Dolmen of the four Maols und die St. Muredach’s Cathedral direkt am Ufer des River Moy.

Ballina ist international bei Sportanglern bekannt. Das Lachs- und Forellenangeln erfreut sich hier größter Beliebtheit. Diese beiden Fischarten tummeln sich in den Flüssen Lough Conn und River Moy, die in der fjordartigen Killala Bay, an dessen tief ins Land reichenden Trichter Ballina liegt, in den Atlantik münden. Der Lough Conn See, im Süden der Stadt gelegen, rundet das Angebot an Fischgründen ab und bietet am Südufer zugleich ein ansprechendes Ausflugsziel in Form der Stadt Castlebar, die das Verwaltungszentrum von Mayo beherbergt.

Stadtinformationen Ballina

ProvinzConnacht
GrafschaftMayo
Flächek.A.
Einwohnerca. 10.500
Vorwahlk.A.
Off. Webseitewww.mayo-ireland.ie
Übersichtskarte