8-Tägige Irland Rundreise

Irland Rundreise KarteEntdecken Sie Irland bei einer Rundreise! Mit der 8-tägigen Irland Rundreise von Madame Dakar Reisen erkunden Sie die Hauptstadt Dublin auf einer Stadtrundfahrt und besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die St. Patrick´s Kathedrale und das Trinity College. Die Rundreise in Kleingruppen eignet sich perfekt um die Einheimischen näher kennenlernen zu können.

Im weiteren Verlauf dieser Rundreise durch Irland verschlägt es die Reisenden in die Connemara Region, die romantischste Gegend Irlands, die bekannt für Ihre Berge, Seen und Moore ist. An Tagesausflügen lernen Sie zudem die Countys Galway & Kerry kennen, wandern durch die Burren Region, besuchen die „Klippen von Moher“, die Dingle Halbinsel und das County Wicklow. Um diese liebreizende Irlandreise gemeinsam abzurunden, lädt Sie Madame Dakar zu einem Abschiedsabendessen in Dublin ein.

Reiseverlauf

  • Tag 1: Willkommen in Irland
  • Tag 2: Dublin – County Galway
  • Tag 3: Tagesausflug Connemara
  • Tag 4: County Galway / County Kerry
  • Tag 5: Tagesausflug Dingle Halbinsel
  • Tag 6: County Kerry – Dublin
  • Tag 7: County Wicklow
  • Tag 8: Aufwiedersehen Irland!
Rundreise in Irland

Unverbindliche Anfrage stellen

Sie haben Fragen oder möchten weitere Infos zur 8-tägigen Irland Rundreise? Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage – Wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf.







Allgemeine Informationen

Dublin ist die Hauptstadt der „grünen Insel Irland“ und bietet seinen Besuchern einen guten Überblick über die bewegte Geschichte des Landes. Die Hauptstadt ist meist das erste Ziel bei einer Rundreise auf die schöne Insel. Die lebendige Stadt hat in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen. Studenten beleben die Stadt mit jugendlicher Atmosphäre. Die altehrwürdigen Stadthäuser, mit den berühmten bunten Haustüren, laden zum Bummel durch das Altstadtviertel Temple Bar ein. Zahlreiche Festivals aus den Bereichen Musik, Tanz, Kunst und Literatur bieten ein abwechslungsreiches Programm rund um das Jahr. Für das „leibliche Wohl“ sogen die mehr als 800 Pubs.

Sehenswertes in Dublin

Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählt des Trinity College. Die älteste Universität Irlands wurde 1592 gegründet und beeindruckt mit seinen historischen Innenhöfen und der berühmten Bibliothek. Hier befindet sich das Book of Kells, ein aus dem 9. Jahrhundert stammendes Evangelia.

Das meistfotografierte Wahrzeichen der Stadt ist die Wellington Bridge am Fluss Liffey, die im Volksmund Ha’penny Bridge genannt wird. Die aus dem Jahr 1816 stammende Brücke war bis 2000 die einzige Brücke über den Fluss. Das Flussufer lädt zum flanieren ein und bietet ein herrliches Stadtpanorama.

Ein weiteres Ziel einer Rundreise in Dublin sind die Christ Church und St.-Patrick’s-Kathedrale Literaturliebhaber sollten nicht versäumen das Museum James Joyce Tower zu besuchen. Der „Geburtsort“ des Romans „Ulysses“ von James Joyce. Einen guten Überblick über die irische Malerei erhält man in der National Gallery.

Das herrschaftliche Dublin Castle, war ehemalige Residenz der Repräsentanten des englischen Königshauses, dient heute Staatsempfängen und der Unterbringung von Staatsgästen. Auf dem Gelände lag eine Festung der Wikinger, die Stadtmauern sind gut erhalten und befinden sich im Keller des Gebäudes.