Flüge nach Irland

Günstige Irland Flüge buchen

Irland – das Land des Guinness, der Elfen und Kobolde und des „Irish Dance“, des irischen Stepptanzes. Wer in dieses freundliche Land reisen möchte, muss sich nicht mehr in Geduld wiegen und tief in die Geldbörse greifen.

Denn günstige Flüge gibt es zu Genüge. Billigflieger bieten regelmäßig Tickets für die Reise auf die moosgrüne Insel an. Flüge hin und zurück sind teilweise schon ab ca. 66 Euro zu ergattern – vor allem vom Flughafen Frankfurt-Hahn wie auch Berlin-Schönefeld aus. Der Flugpreisvergleich lohnt sich also.

Auf verschiedenen Internetseiten können Sie sich die Kosten für Flüge ansehen und staunen, wie wenig Geld die Flüge heutzutage kosten – nicht zu vergleichen mit den früheren langen Wegen, die Menschen mit Schiffen zurücklegen mussten. Auch die Dauer der Flüge spornt keineswegs zum Meckern an: Gerade einmal zwei Stunden braucht ein Flug zum Beispiel vom Flughafen Frankfurt- Hahn wie auch Berlin-Schönefeld nach Dublin. In München sieht es nicht anders aus: In etwa zweieinhalb Stunden können Sie irische Luft atmen. Nur der Preis für Flüge fällt in der bayrischen Hauptstadt ein bisschen happiger aus: ab ca. 140 Euro gehen die Ticketkosten los.

Sie sollten also überlegen, ob Sie mehr Geld ausgeben und den nächstbesten Flughafen anpeilen oder doch vielleicht eine kleinere Strecke auf sich nehmen, um günstiger abzuheben. Der Flughafen Frankfurt-Hahn liegt zum Beispiel ein wenig außerhalb (und übrigens keineswegs neben dem riesigen Frankfurter Flughafen). Busse fahren jedoch regelmäßig von Frankfurt, Köln und Luxemburg über verschiedene Zwischenstationen nach Frankfurt-Hahn. Bustickets selbst sind nicht teuer, von Frankfurt aus ca. 12 Euro. Die Busreise von Frankfurt aus kann jedoch ca. zwei Stunden dauern.

Einer Spontanreise wie auch länger geplanten Tour nach Irland steht also nichts im Wege – die Flüge regen zum raschen Zugreifen an. Letztendlich muss nur noch jeder Passagier für sich selbst entscheiden, wie viel Zeit er für seine Flüge auf sich nehmen möchte.

Wer zudem auf Luxus verzichten kann, sollte mit den Billigfliegern keine Probleme haben. Die verlangen zwar für jeden Extraservice wie Essen und Trinken Geld und werben während der Flüge, was das Zeug hält. Aber wer das zwei bis zweieinhalb Stunden ganz einfach ignorieren kann, sollte dennoch zufrieden auf irischem Boden landen. Dank günstiger Europa- Flüge.

Die irischen Flughäfen