Kloster Clonmacnoise

Lage in Irland

Clonmacnoise, die berühmteste Klosterruine Irlands, ist landschaftlich besonders reizvoll am Ufer des Shannon gelegen. Besonders wer seinen Urlaub in den Ferienwohnungen und Hotels in Athlone verbringt, besitzt ideale Vorraussetzungen, das Kloster zu besuchen, welches sich nur wenige Kilometer südlich der Stadt befindet. Die Klostergründung führt in die Mitte des 6. Jahrhunderts zurück. Der heilige Ciaran gründete die Abtei an der Kreuzung bedeutender Handelsstraßen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde Clonmacnoise nicht nur zu einem Vorbild für Frömmigkeit, sondern auch für Gelehrsamkeit und Handwerkskunst. Es entstanden zahlreiche weitere Kirchen und Kapellen, welche letztlich die eindrucksvolle Gesamtanlage eines der bedeutendsten Attraktionen Irlands ausmachen. Im 12. Jahrhundert erlangte das Kloster seine größte Ausdehnung. Von Wikingern und Normannen bereits mehrfach geplündert, wurde die Anlage Mitte des 16. Jahrhunderts von englischen Soldaten endgültig zerstört und ist seither dem Verfall preisgegeben.

Erster Anlaufpunkt für Touristen ist das Besucherzentrum, welches in drei Gebäuden eingerichtet wurde. In einem kleinen Museum können drei für Irland charakteristische Hochkreuze bestaunt werden, darunter das Cross of the Scriptures, welches einen außerordentlich intakten Erhaltungszustand aufweist. Im Rahmen einer audiovisuellen Vorführung erhalten Besucher Einblick in die bewegte Geschichte der Anlage.

Wer mit dem Hausboot auf dem Shannon seinen Urlaub verbringt, wird zuerst die beiden Rundtürme erblicken, welche die Anlage überragen. Sie entstanden im 12. Jahrhundert und ersetzten hölzerne Vorgängerbauten. Das größte in seinen Grundmauern erhaltene Gebäude, welches Besucher während ihres Urlaubes in einer Unterkunft in Irland besichtigen können, ist Whispering Arch. Die Kathedrale aus dem 10. Jahrhundert weist zahlreiche Grabplatten und Gräber auf. Eine Besonderheit ist Whispering Door, welche über eine herausragende Akustik verfügt. Auf dem gesamten Gelände befinden sich etwa 250 historische Kreuze und Grabplatten. Dies stellt die größte derartige Sammlung in Westeuropa dar. Zahlreiche Touristen aus aller Welt verbinden ihre Reisen nach Irland mit der Besichtigung von Clonmacnoise, einem beeindruckenden Zeugnis irischen Glaubens.

Standort Clonmacnoise