Sehenswürdigkeiten Dublins: Das General Post Office

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 7. November 2010

Das General Post Office, kurz GPO, zählt zu den wichtigsten Monumenten der irischen Hauptstadt. Hinzu kommt die Symbolwirkung des Bauwerkes: Es steht für den irischen Kampf um Unabhängigkeit.

Die Sehenswürdigkeit ist im Herzen Dublins gelegen, und markiert den bedeutsamsten Schauplatz des 1916 ereigneten Easter Rising, also dem Osteraufstand. Im Rahmen des Unabhängigkeitskampfes wurden die Räumlichkeiten des Gebäudes besetzt und zum Hauptquartier erklärt. Die Widerständler konnten das GPO ganze sechs Tage gegen die Truppen der britischen Armee behaupten, bis diese die Oberhand gewannen. Im Rahmen des Konfliktes brannte das General Post Office nahezu vollkommen aus. Erst im Jahre 1929 sollte es wieder aufgebaut und renoviert werden. Im Rahmen der Erneuerungs- und Umstrukturierungsarbeiten gewann das Objekt minimal an Größe und Umfang.

Noch heute wird im Inneren des beeindruckenden Bauwerks an den Osteraufstand aus dem Jahre 1916 erinnert: Dort sind zahlreiche Gemälde zu betrachten, die an die Tapferkeit der Demonstranten und Protestler erinnern. Übrigens: Direkt vor dem General Post Office ist eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt angesiedelt, nämlich die „Spire of Dublin“, die zuweilen als „lange Nadel“ bekannt ist.

Top Pauschalreise

Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Irland-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)