Sehenswürdigkeiten Dublins: Christ Church Cathedral

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 8. Oktober 2010

Irlands Hauptstadt Dublin ist reich an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Hierzu ist auch die Christ Church Cathedral zu zählen, die zuweilen auch unter dem Namen Cahtedral of the Most Holy Trinity bekannt ist.

Neben ihrer außerordentlichen Schönheit kann die Kathedrale zudem darauf verweisen, die ältere der beiden im Mittelalter errichteten Kathedralen zu sein, die es in Dublin zu finden gibt. Sie ist nur unweit der Temple Bar entfernt, und befindet sich an der Stelle der alten Wikinger-Siedlung am Ufer der Liffey. Dort existierte bereits zu Zeiten der Wikinger eine Kirche, die jedoch, ungleich zur Christ Church Cathedral, lediglich aus Holz bestand. Iim Jahre 1240 fand der Bau der steinernen Chris Church Cathedral sein Ende. Noch heute bildet diese den Sitz der Dubliner Erzbischöfe. Doch auch unter den zahlreichen Touristen, die Jahr für Jahr die irische Hauptstadt besuchen, genießt die Kathedrale einen ultimativ positiven Ruf.

Sie gilt als eine der bedeutsamsten und sehenswertesten kulturellen Einrichtungen der Stadt. Im Rahmen eines Besuches der Kathedrale empfiehlt es sich in jedem Fall, die Krypta zu besichtigen. Darüber hinaus umfasst das Repertoire der Einrichtung eine mumifizierte Katze, die groteskerweise vor geraumer Zeit in eine der Orgelpfeifen gefallen ist. Das Tier wurde vor etwa 150 Jahren im mumifizierten Zustand vorgefunden, und fasziniert und unterhält seit jeher Besucher der Kathedrale.

Top Pauschalreise

Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Irland-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)