Ryanair wendet sich an Golfer

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 17. Oktober 2010

Golf Ryanair beabsichtigt nun, ungeachtet der Beibehaltung des Low-Cost-Modells, auch Qualitätsmärkte zu erschließen. So wendet sich der irische Fluganbieter im Rahmen einer Kooperation mit Golf Away an Freunde ebendiesen Sports, um eine Basis für Golfreisen zu schaffen.

Das Projekt soll künftig unter dem Namen „Ryanair Golf Direct“ bekannt sein, und dem Nutzer Greenfee-Ermäßigungen von bis zu 50 Prozent einstreichen. Das Angebot des Unternehmenszusammenschlusses konzentriert sich gegenwärtig auf 20 spanische Golfplätze. Künftig sollen auch Sporteinrichtungen in Portugal, auf den Kanarischen Inseln, Irland spwie Großbritannien ins Angebot aufgenommen werden. Wie Sinead Finn, Director of Ancillary Revenue bei Ryanair erklärte, wolle man dem Kunden durch das Angebot des niedrigsten Ticketpreises den Zugang zu exklusiven Golfplätzen innerhalb Europas ermöglichen.

So haben Ryanair-Kunden die Möglichkeit, bis zu 50 Prozent der Greenfee-Gebühren zu sparen. Chairman of Ryanair Golf Direct Dermot McArdle ergänzt, dass man sich sehr über die Kooperation mit Ryanair freue. Hiermit könne man es dem Kunden ermöglichen, Golfreisen zu günstigen Konditionen in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus deutet er auch den Komfort heraus, den die Buchung via Internet dem Kunden bietet. „Mit Ryanair an unserer Seite wird es außerdem in Zukunft einfacher für uns, Verträge mit führenden Golfplätzen abzuschließen, so dass unsere Mitglieder bares Geld sparen.“, wie McArdle abschließend erklärt.

Top Pauschalreise

Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Irland-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)