Irland vom Hausboot aus entdecken

Autor: Harald von Thierse - Veröffentlicht am 25. Juni 2012

Die Schönheit der idyllischen, irischen Landschaft ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch wie wäre es Irland auf eine etwas andere Art zu bereisen? Mit einem Hausboot können Sie das Land auf dem Wasserweg erkunden und dabei viele der interessantesten Sehenswürdigkeiten und Landschaften der Insel entdecken.

 

Ohne Bootsführerschein Kapitän spielen

Ein Hausbooturlaub eignet sich hervorragend für alle, die Abenteuer, Spaß mit Erholung und Natururlaub auf einer Reise erleben möchten. Nur hier sind Sie vollkommen unabhängig und können selbst entscheiden, wo Sie anlegen möchten. Und das Schöne daran: für das Fahren eines Hausboots auf einem der irischen Flüsse sind keinerlei Voraussetzung oder gar ein Bootsführerschein oder eine Kapitänslizenz notwendig. In Irland müssen die Steuerleute bzw. Kapitäne jedoch 21 Jahre alt sein. Bei der Übernahme des Hausboots werden Sie allerdings vom Vermieter in den Umgang mit dem Boot eingewiesen und die Charter-Unterlagen berechtigen Sie anschließend zum Führen eines Hausbootes für einen bestimmten Zeitraum.

Irlands interessante Wasserwege

Irland bietet zwei große Regionen, die Sie mit dem Hausboot entdecken können: den River Shannon und die Erne-Seenplatte im Norden der Insel. Das begehrteste Ziel, für Bootsreisen mit dem Hausboot, ist der romantische River Shannon. Auf dem rund 270 Kilometer langen Shannon River können Sie aus verschiedenen Abfahrtshäfen wählen. Während der Fahrt, entlang des ruhigen, ländlichen Reviers, passieren Sie nicht nur das Castle Island im Lough Key, das Kloster Clonfert und die Überreste der Klosterstadt Clonmacnoise, sondern können auch Ausflüge mit einem vor Ort geliehenen Mietwagen unternehmen. Die Uferregion bietet zudem immer wieder kleine Dörfer und Städte, in denen Sie Ihren Vorrat aufstocken oder gemütlich Essen gehen können. Auf der Erne-Seenplatte tummeln sich weniger Touristen, die 170 kleinen Inseln und der knapp 80 Kilometer lange Wasserweg, auf dem Irland in Nordirland übergeht, ist jedoch gerade für Angler und Naturfreunde ein Paradies. Vor dem Angeln müssen Sie beim Vermieter allerdings eine Angellizenz beantragen. Auf den Inseln können Sie urige Pubs und gute Restaurants ebenso antreffen wie sehenswerte Klosterruinen, Kirchen, Burgen und Schlösser. Besonders sehenswert ist zudem der Rundturm auf Devenish Island.

Die Insel vom Wasser aus entdecken

Das wunderschöne Irland ist dank seiner malerischen Natur ein beliebtes Urlaubsziel. Wer auf der Suche nach einem Urlaub der besonderen Art ist, sollte einen Hausbooturlaub am River Shannon oder der Erne-Seenplatte ins Auge fassen. Hier finden Sie nicht nur jede Menge Entspannung, sondern auch zahlreiche landschaftliche und kulturelle Highlights, die entdeckt werden können.

Top Pauschalreise

Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Irland-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)