Das Ye Olde Hurdy-Gurdy Museum of Vintage Radio“ in Howth

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 13. August 2010

Gramophone Das irische Städtchen Howth ist das Idealbild irischer Beschaulichkeit: Zahlreiche Touristen zieht es Jahr für Jahr an die schroffen Klippen und in den malerischen Hafen des kleinen Ortes. Die Stadt ist vor allem bei

Touristen beliebt, die auf der Durchreise nach Dublin ein kleines Stück des beschaulichen Irlands genießen möchten.

 

Inmitten dieses weltvergessenen Szenarios befindet sich ein ungewöhnliches Museum – nämlich das „Ye Olde Hurdy-Gurdy Museum of Vintage Radio“. Der Betreiber Pat Herbert hat über 50 Jahre hinweg die verschiedensten Arten von Radios, Grammophonen und Musikboxen gesammelt, um diese nun in dem kleinen Museum auszustellen.

Eigenen Aussagen zufolge, sei für ihn das Radio der erste Blick in die Welt gewesen. Zudem habe es den Iren die Möglichkeit gegeben, via Rundfunk die unterschiedlichen Dialekte des Landes kennenzulernen. Wer sich für die Geschichte des irischen Rundfunks und die entsprechenden Gerätschaften interessiert, sollte im „Ye Olde Hurdy-Gurdy Museum of Vintage Radio“ gut aufgehoben sein.

Top Pauschalreise

Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Irland-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)