County Waterford

County Waterford Basisdaten

Flagge:
Provinz:
County Town:
Irischer Name:
Fläche:
Einwohner:
Kfz-Kennzeichen:
Waterford Flagge
Munster
Dungarvan
Contae Phort Láirge
1.859 km²
ca. 108.000
W / WD
Lage des County

Der irische County Waterford liegt in der Provinz Munster, erstreckt sich über eine Flächengröße von 1.838 km² und zählt eine Einwohnerzahl von etwa 100.000. Der gälische Name des County lautet Phort Láirge und das KFZ-Kennzeichen WD.

Besonders erwähnenswerte Naturansichten bieten die Bergketten von Comeragh, Monavullagh und Knockmealdown. Der County wird durchzogen von den Flüssen Suir und Blackwater. Die Küste ist geprägt von vulkanischem Gestein und obgleich Waterford County die kleinste Grafschaft der Munsterschen Provinz ist, können Einwohner und Touristen hier an mehr als dreißig einladenden Stränden baden. Zwischen den Bergketten liegt auch das pittoreske Hafenstädtchen Dungarvan, das mit einer Burganlage der Normannen aus dem 12. Jahrhundert aufwartet und nebenbei noch die Ruinen eines ehemaligen Augustinerklosters aus dem 13. Jahrhundert als geschichtliches Element für interessierte Reisende bereithält. Hier finden wir auch den Colligan River mit seinem 22,5 m langen Brückenbogen, der den Fluss überspannt. Besonders auffallend ist die Mauer des Friedhofs der St. Mary’s Church, die über mehrere kreisrunde Öffnungen verfügt, deren Zweck niemandem bekannt ist.

Ebenfalls einen Abstecher wert ist die kleine Gemeinde Ardmore, denn auf ihrem Gebiet findet sich nicht nur die Ruine der St. Declan’s Kathedrale sondern auch ein Rundturm, der aus dem 12. Jahrhundert stammt und über eine eindrucksvolle Höhe von 29 m verfügt. Die Steinmetzarbeiten der Kathedrale, die die westliche Außenmauer schmücken, zeigen Adam und Eva, wie sie aus dem Paradies vertrieben wurden und neben dem Erzengel Michael auch den heiligen Declan, wie er die Iren zum wahren Glauben bekehrt.

Wer die heiligen Quellen Declans besuchen will, der muss über einen Klippenpfad der Ram Head bis zum südlichen Strandende Ardmores laufen. Hier liegt der Gedenkstein des Heiligen, der etwa im Jahr 350 die grüne Insel von Wales her bereiste. In der Legende sei er auf diesem Stein hierher getrieben worden sein während er seine Glocke hinter sich herzog und es wird behauptet, dass von Rheuma geheilt wird, wer sich am 24. Juli unter diesen Stein legt.