Essen & Trinken

Die irischen Pubs sind legendär und berühmt. Wer Irland besucht, folgt meist dem so genannten Whiskeytrail, einer Reiseroute, welche die Besichtigung irischer Whiskeybrennereien ermöglicht.

Die wenigsten Irlandurlauber erwarten eine Vielzahl kulinarischer Genüsse, wie sie irische Restaurants zu bieten haben. Dies ist nicht weiter verwunderlich, denn bisher erwarb die eher bodenstämmige irische Küche keinen Ruhm bei Gourmets. Doch längst hat die irische Küche Fisch und Meeresfrüchte entdeckt, womit sie deutlich aufholt. In großen Städten wie Kinmare und Dublin mangelt es ohnehin nicht an Restaurants der Spitzenklasse. Dort findet der hungrige Gast eine Vielzahl internationaler Gerichte.

Wer trotzdem einmal Lust hat, die traditionelle irische Küche zu probieren, wird sicher auch nicht enttäuscht sein. Fleisch- und Kartoffelgerichte sind in großer Auswahl verfügbar. Das klassische und üppige irische Frühstück sollte jeder einmal probiert haben, genauso wie das Stew oder Coddle, ein herzhafter Eintopf. So wird dem Gast morgens gerne neben reichlich Eiern, Speck und Würstchen soda bread und porridge, ein Haferflockenbrei gereicht.